"Angriff der Populisten - die Europawahl und die Verantwortung der Bürger"

Unser Mitglied Nico Spuhler, Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung, hat am Dienstag, den 02. April eine Veranstaltung der Adenauer-Stiftung und der FAZ in Mainz besucht und zum Thema "Angriff der Populisten - die Europawahl und die Verantwortung der Bürger" debattiert - mit bekannten Vertretern aus der Politik und Öffentlichkeit: Herr Prof. Dr. Norbert Lammert (Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung; ehemaliger Bundestagspräsident), Prof. Dr. Andreas Rödder (CDU, Professor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz), Dr. Eckart Lohse (Leiter der F.A.Z.-Hauptstadtredaktion in Berlin) und weiteren prominenten Vertretern. Hunderte Gäste diskutierten über die anstehende Europawahl und darüber, ob Europa dem "Angriff der Populisten" standhalte. Prof. Dr. Lammert mahnte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Zitat des Bürgerrechtlers Václav Havel: "Solange wir um die Freiheit kämpfen mussten, kannten wir unser Ziel. Jetzt haben wir die Freiheit und wissen gar nicht mehr so genau, was wir wollen." Einig waren sich die Gäste darin, dass globale Entwicklungen wie die Digitalisierung oder Migration nicht im Alleingang, sondern nur in Zusammenarbeit mit unseren europäischen Partnern gelöst werden können. Der Vertrauensverlust in die Europäische Union, den Populisten von links und rechts für sich nutzen, sei eine Gefahr für diese Institution und deren Werte - Frieden, Freiheit, Solidarität. Wir als Europapartei, als Christdemokratinnen und Christdemokraten wissen, dass es sich lohnt, für dieses Europa, diese Europäische Union zu kämpfen.