CDU nominiert Michael Vettermann zum Bürgermeisterkandidaten der Stadt Rockenhausen


CDU und FDP kämpfen mit gemeinsamem Kandidaten für Politikwechsel in Rockenhausen                                                                                                                                                                                          Werner Dietz führt CDU-Liste an


Der CDU-Ortsverband Rockenhausen hat seine Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 26. Mai nominiert – mit nahezu einstimmigem Votum, wie die Vorsitzenden Rainer Bohlander und Markus Harz bekanntgaben. Nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung schickt die Partei den FDP-Politiker Michael Vettermann als Kandidaten für das Amt des Stadtbürgermeisters ins Rennen.
Mit Michael Vettermann (53 Jahre, Tierarzt in Rockenhausen und dreifacher Familienvater) wurde erstmals in der Geschichte des Ortsverbands gemeinsam mit der FDP ein Kandidat für die Stadtbürgermeisterwahl auserkoren. Nachdem mehrere Treffen mit Vettermann in den letzten Wochen vielversprechend verliefen, verzichtete der CDU-Vorstand auf eine eigene Nominierung, weil es viele Schnittmengen und gemeinsame Haltungen mit den Freien Demokraten gibt. In großem Einvernehmen segneten die Mitglieder diese Kooperation ab, da es einzig durch eine Kräftebündelung der beiden Parteien realistisch erscheint, die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat zu ändern. Vettermann, so Bohlander, sei dabei ein „engagierter und kompetenter Kandidat, der gute Chancen hat, den langjährigen Amtsinhaber abzulösen“.
Die Mitglieder sind der festen Überzeugung, sich mit Michael Vettermann für einen frischen   und kompetenten Kandidaten entschieden zu haben, der gute Chancen hat, den langjährigen Amtsinhaber abzulösen. "Mit einem engagierten Team möchten wir, die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat verschieben und für Rockenhausen einen Politikwechsel herbeiführen" so Spitzenkandidat Werner Dietz.
Es ist eine vielfältige Liste geworden, die der Ortsverband nominierte: Junge und Alte, Frauen und Männer, erfahrene Stadträtinnen und Stadträte stehen auf dem Papier genauso wie neue Gesichter – Christdemokraten ebenso wie auch Parteilose. Da die Wahlkandidaten aus unterschiedlichen Berufsfeldern stammen, in Rockenhausen verwurzelt und ehrenamtlich engagiert sind, trauen Bohlander und Harz ihnen den nötigen Sachverstand für die Legislaturperiode zu.
Nominiert wurden im Einzelnen:


1) Werner Dietz (Rockenhausen),

2) Sitta Schneider (Rockenhausen),

3) Rainer Bohlander (Dörnbach),

4) Markus Harz (Rockenhausen),

5) Barbara Dietz (Rockenhausen),

6) Egon Schneider (Marienthal),

7) Vera Schückler (Rockenhausen),

8) Patrick Rhein (Rockenhausen),

9) Roman Döring (Rockenhausen),

10) Margit Denzer (Rockenhausen),

11) Franz Mayer (Rockenhausen),

12) Niclas Bauer (Rockenhausen),

13) Christa Fischer (Rockenhausen),

14) Christian Rupp (Rockenhausen),

15) Florian Theis (Rockenhausen),

16) Ursula Pfleger-Ziegler (Rockenhausen),

17) Gunther Rhein (Rockenhausen),

18) Klaus Linck, (Dörnbach),

19) Birgit Theis (Rockenhausen),

20) Rudolf May (Marienthal),

21) Manfred Sohn (Rockenhausen),

22) Ulrich Sittel (Rockenhausen),

23) Helmut Schückler (Rockenhausen),

24) Ortwin Börker (Marienthal),

25) Rainer Kilian (Rockenhausen).